Mittwoch, 2. November 2016

Kuschelpulli

Endlich bin ich wieder mal beim   MMM dabei,
dort begrüsst uns Meike  mit guten Laune Photos.

und auch beim rundumsweib

Nach zehn Jahren hat sich mein Fotoapparat verabschiedet und ich musste mir erst einen neuen kaufen, bevor ich wieder Tragefotos zeigen konnte, jetzt habe ich sogar eine Fernbedienung, so was tolles...

Beim Einkaufsbummel in den Ferien habe ich ein Oberteil gesehen, dass ich mir unbedingt nähen wollte, da  wir Sommersweat haben, der auf der linken Seite eine etwas andere Farbe hat wollte ich mit diesen Seiten spielen.

Als Grundschnitt nahm ich mein bewährtes  Jäckchenschnittmuster von hier   und habe es verändert und auch noch einen Kuschelkragen ran gebastelt.





hinten etwas länger gemacht


auf der Seite einen Spickel eingesetzt





die zwei Farben, sind sehr dezent kommen aber auf den Fotos überhaupt nicht zur Geltung
ausser hier beim Ärmel ist es besser zu erahnen...





Den Rand wollte ich nicht mit Schrägband einfassen, so war es beim Original, sondern einen Rand nähen wo sich der Stoff einrollt, nur dieser Stoff rollt sich nicht wirklich,
doch jetzt habe ich einen Pulli für langweilige Sitzungen, da habe ich Zeit die Kanten mit den Fingern zu dehnen, so rollt er sich ein bisschen besser;-)

Wünsche euch einen wunderschönen Tag
Liebe Grüsse
Angy




Kommentare:

  1. Liebe ANgy,

    ein interessanter Schnitt...habe ich so noch nie gesehen...Klasse!Ist das ein Vliesstoff?...er schaut wirklich sehr kuschelig aus.

    Liebe Grüße
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Es ist super, wenn man sich Kaufkleidung nachnähen bzw. sogar modifiziert nachnähen kann.
    Und der Gedanke, wie du die Kante bei Sitzungen zum Dehnen bringst, bringt mich zum Schmunzeln. Danke dafür
    LG
    Wiebke - Kreuzberger Nähte

    AntwortenLöschen
  3. Da warst Du ja wieder richtig kreativ. Die originellen "Seitennähte" finde ich klasse und den Kragen auch. So ist der Pulli echt ein außergewöhnliches Stück geworden!
    LG Judy

    AntwortenLöschen